Kanzlei

Wir freuen uns sehr, Sie auf der Internetpräsenz der Rechtsanwaltskanzlei Mertens begrüßen zu dürfen. Gegründet im Jahr 1975 verfügen wir über langjährige Erfahrung und umfassende Expertise auf allen Gebieten des Familienrechts.

Die Auflösung ehelicher wie auch nichtehelicher Verbindungen erweist sich für alle Beteiligten vielfach als besonders belastend und nicht selten als langwieriger, nervenaufreibender Prozess. In diesen oftmals sehr emotionsgeladenen Situationen ist es empfehlenswert, sich zur Aufklärung der verschiedenen Sachverhalte und zur Erfassung der vielfältigen Problembereiche an einen fachkundigen und vertrauensvollen Berater zu wenden.

Wir haben den Anspruch, Ihnen bei der Lösung sämtlicher familienrechtlicher Fragestellungen nicht nur eine fachkompetente und juristisch umfassende Beratung zu bieten, sondern Ihnen gleichzeitig auch menschlich zur Seite zu stehen. Gerne möchten wir Sie als Ihr verlässlicher Ansprechpartner mit einem Höchstmaß an Engagement im Rahmen eines persönlichen Vertrauensverhältnisses individuell betreuen und vertreten. Unser zielgerichtetes Vorgehen orientiert sich stets am möglichen Bestfall und wird im Vorfeld Ihren Bedürfnissen entsprechend auf jeden Einzelfall abgestimmt.

Aus Überzeugung streben wir für unsere Mandanten vorrangig die Erzielung außergerichtlicher Regelungen im Einvernehmen mit dem Ehegatten oder Lebenspartner an, um langwierige familiengerichtliche Verfahren zu vermeiden und den besonders schützenswerten Interessen betroffener minderjähriger Kinder die nötige Aufmerksamkeit zu schenken.

Sollte der Abschluss einvernehmlicher außergerichtlicher Lösungen im Einzelfall nicht möglich sein, garantieren wir Ihnen selbstverständlich eine ebenso umfassende wie qualitativ hochwertige fachbezogene Vertretung in allen relevanten Bereichen und Randgebieten des Familienrechts, getreu unserer Maxime in Anlehnung an das nachstehende Zitat von Bertolt Brecht:

„Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.“
Bertolt Brecht (Deutscher Lyriker und Dramatiker, 1898–1956)